energetisch Modernisieren - Kosten senken
Unsere Leistung » Partner

Partner

 
 


Weltweit größte Umweltstiftung. 1991 gegründet. Jährliche Fördermittel ca. 50 Millionen €, gesamte Fördersumme über 1,25 Milliarden €. Seit 1991 Stiftungskapital auf ca. 1,8 Milliarden € erhöht. Bereits über 7.300 Projekte aus Umwelttechnik, Umweltforschung/ Naturschutz und Umweltkommunikation gefördert.
 
Gesetzlicher Auftrag der DBU: Vorhaben zum Schutz der Umwelt unter besonderer Berücksichtigung der mittelständischen Wirtschaft fördern; ist in der Regel außerhalb der staatlichen Programme tätig, kann diese allerdings ergänzen.

 

Kreishandwerkerschaften
 

Kreishandwerkerschaften 

Die Kreishandwerkerschaften sind der Zusammenschluss der Innungen und Innungsfachbetriebe. Hier finden wir über die jeweiligen Kreishandwerkerschaften "Ihren" qualifizierten Handwerksbetrieb.

 

 

 

Im Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. (ZDH) mit Sitz im Berliner Haus des Deutschen Handwerks sind die 53 Handwerkskammern, 36 Zentralfachverbände des Handwerks sowie bedeutende wirtschaftliche und wissenschaftliche Einrichtungen des Handwerks in Deutschland zusammengeschlossen.

 

 

BAFA Energie

Ein wichtiger Schwerpunkt in der Arbeit des BAFAS liegt in der Durchführung des Programms des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit  zur Förderung erneuerbarer Energien.

Im Rahmen des Programms „Energiesparberatung vor Ort“ bezuschusst das BAFA die Beratung von Haus- und Wohnungseigentümern durch Ingenieure. 

Zur Förderung der unabhängigen Beratung privater Verbraucher über Möglichkeiten der Energieeinsparung unterstützt das BAFA Projekte der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände – Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) durch Zuschüsse des Bundes.

Die dena-Sanierungsstudie hat nachgewiesen, dass hocheffiziente Sanierungen bei Wohngebäuden in den meisten Fällen keine Erhöhung der Warmmiete nach sich ziehen.

 

 

            Die KfW Bankengruppe

fördert ab 01. März 2011 neben umfassenden Sanierungen auch wieder einzelne hochenergieeffiziente Sanierungsmaßnahmen, die der Energiebilanz eines Wohngebäudes zugute kommen, wie Dämmung, Lüftungsanlage, Austausch der Fenster oder Erneuerung der Heizungsanlage.
Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien wird mit verschiedenen Programmen gefördert

Ihr kompetenter Modernisierungs-Partner